Ärztliche Kompetenz in der Osteopathie

Bekommen auch gesetzlich Versicherte oder privat Zusatzversicherte die Kosten für ihre Osteopathie-Behandlung erstattet?

Aktuelle, unverbindliche Informationen für Patienten. Bitte informieren Sie sich vor Beginn der Behandlung direkt bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse oder Ihrer privaten Zusatzversicherung.

AOK Baden-Württemberg

"Kinder, die im HausarztProgramm eingeschrieben sind, erhalten bei unstillbaren, dauerhaften Schrei- und Unruheattacken (sog. Regulationsstörungen) oder KISS-Syndrom (Kopfgelenk-induzierte Symmetrie-Störung) bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres, nach ärztlicher Delegation eines am AOK-HausarztProgramm teilnehmenden Kinderarztes oder Hausarztes, osteopathische Behandlungen."

AOK Baden-Württemberg

"Gesundheitskonto „Allgemein“ Osteopathie: vier Sitzungen à 50 Euro"

AOK Bayern

"Für wen? Schwangere Erstattung: bis zu 60 EUR Zeitraum: pro Schwangerschaft Einzureichende Unterlagen: einfach Rechnung einreichen"

AOK Bremen/Bremerhaven

"Wir erstatten Ihnen dreimal im Jahr 80% der Rechnung für osteopathische Behandlungen, die qualitätsgesichert von einer bzw. einem zur Ausübung der Heilkunde berechtigten Leistungserbringer/-in durchgeführt werden, die bzw. der eine osteopathische Ausbildung absolviert hat."

AOK Hessen

"Die AOK Hessen übernimmt im Rahmen des Gesundheitskontos die Kosten für drei Osteopathie-Sitzungen pro Kalenderjahr. Wir erstatten Ihnen für drei Behandlungen 100 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 50 Euro pro Sitzung, maximal 150 Euro je Kalenderjahr."

AOK Niedersachsen

"Wir erstatten die Kosten für Rechnungen zu 80 Prozent, bis zu 500 Euro im Jahr pro Versicherten für alle Mehrleistungen zusammen."

AOK Nordost

"Die AOK Nordost erstattet bis zu 180 Euro pro Jahr innerhalb des Gesundheitskontos"

AOK NordWest

"Im Rahmen des AOK-Gesundheitsbudgets erstatten wir Ihnen 80 Prozent der jährlichen Kosten bis maximal 500 Euro."

AOK Plus

"Die AOK PLUS erstattet für drei Behandlungen im Kalenderjahr bis zu 180 Euro. Pro Behandlung übernimmt die AOK PLUS dabei 90 Prozent der Kosten, maximal 60 Euro."

AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

"Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland erstattet die Kosten für osteopathische Behandlungen von Erwachsenen mit bis zu 240 Euro je Kalenderjahr (60 Euro pro Sitzung für vier Behandlungen). Kinder und Jugendliche erhalten sogar bis 360 Euro je Kalenderjahr (60 Euro pro Sitzung für sechs Behandlungen). Erstattet werden jeweils 100 Prozent des Rechnungsbetrages."

AOK Rheinland/Hamburg

"Im Rahmen des Bonusprogramms AOK Vital+ der AOK Rheinland/Hamburg können Sie einen Zuschuss zu verschiedenen alternativen Heilmethoden wie Akupunktur, Osteopathie oder Homöopathie erhalten."

AOK Sachsen-Anhalt

"Wir übernehmen für 4 osteopathische Behandlungen bis zu 240 Euro pro Kalenderjahr. Pro Sitzung erstatten wir Ihnen maximal 60 Euro."

Audi BKK

"Wir übernehmen je Sitzung 30 Euro und bezuschussen maximal vier Sitzungen pro Kalenderjahr. Insgesamt können Sie sich also von Ihrer Audi BKK Krankenkasse 120 Euro Erstattung pro Kalenderjahr sichern."

BAHN-BKK

"Wir übernehmen pro Kalenderjahr 80 Prozent der Kosten, maximal 200 Euro, unabhängig von der Zahl der Behandlungen."

BARMER

BARMER Bonusprogramm: Grundsätzlich ist die Osteopathie keine anerkannte Leistung bzw. kein Heilmittel, für das die gesetzlichen Krankenkassen Kosten übernehmen dürfen. Sie haben aber die Möglichkeit, eine Zuschuss-Prämie über das BARMER Bonusprogramm zu erhalten. Diese können Sie dann für eine osteopathische Behandlung nutzen und Kosten sparen."

BARMER

Familien-Plus-Paket: "Erhalten Sie mit dem Familien-Plus-Paket 200 Euro Extra-Budget in der Schwangerschaft. Sie können den Betrag für eine Vielzahl an Zusatzleistungen wie Osteopathie für Schwangere (...) oder osteopathische Anwendungen für Neugeborene einsetzen."

Bergische Krankenkasse

"Mit dem FlexiBonus² der BERGISCHEN profitierst du von bis zu 300 € als Prämie für osteopathische Behandlungen (...)."

Bertelsmann BKK

"Für Ihre osteopathische Behandlung erstatten wir bis zu 120 € (3 Sitzungen bis jeweils 40 €)."

BIG direkt gesund

"Die BIG bezuschusst 4 Behandlungen jährlich mit jeweils maximal 40 Euro - insgesamt 160 Euro pro Jahr."

BKK 24

"Wir erstatten 80 Prozent des Rechnungsbetrages bis zu einer Höhe von 60,00 Euro pro Sitzung und für bis zu sechs Sitzungen im Kalenderjahr."

BKK AKZO NOBEL BAYERN

"Wir erstatten jährlich maximal drei Behandlungen von jeweils bis zu 30 Euro, insgesamt somit bis zu 90 Euro kalenderjährlich für osteopathische Behandlungen."

BKK B. Braun / Aesculap

"Für das beim Bonusprogramm BKK CleverGesund erzielte Guthaben in Höhe von 100 Euro können Sie attraktive gesundheitsorientierte Leistungen aus sieben verschiedenen Bereichen nutzen: (...) - Alternative Heilmethoden außerhalb der gesetzlichen Leistungen (...) Osteopathie"

BKK Deutsche Bank

"Wir übernehmen im Rahmen des exklusiven Gesund-Paketes „BKK Premium Plus“ die Kosten in Höhe von 80 Prozent für osteopathische Behandlungen, und erstatten bis zu drei Sitzungen pro Jahr mit maximal 40,00 Euro je Sitzung."

BKK Diakonie

"Wir übernehmen insgesamt bis zu 240 € und 80% des Rechnungsbetrages der Behandlung, jedoch höchstens 60 € je Behandlungseinheit. Osteopathie ist eine Leistung in unserem Achtsamkeitsbudget."

BKK DÜRKOPP ADLER

"- Maximal 4 Sitzungen pro Kalenderjahr und Versichertem - Kostenerstattung in Höhe von 40 Euro je Sitzung."

BKK EUREGIO

"Wir übernehmen die Kosten für maximal drei Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60 € pro Sitzung."

BKK evm

"Die BKK evm bezuschusst maximal 6 Behandlungen zu je 60 €, jeweils begrenzt auf den Rechnungsbetrag, je Kalenderjahr."

BKK EWE

"Unsere Versicherten haben die Möglichkeit, sich osteopathisch und chiropraktisch behandeln zu lassen. Erstattet werden 90 % des Rechnungsbetrages, bis zu 50,00 € pro Sitzung. (...)Übernommen werden die Kosten für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten."

BKK exklusiv

"Wir übernehmen die Kosten für bis zu sechs Sitzungen (bis 2019: fünf Sitzungen) je Kalenderjahr und je Versicherten. Erstattet wird der volle Rechnungsbetrag bis zu maximal 50,00 Euro pro Sitzung, insgesamt somit bis zu 300,00 Euro (bis 2019: 250,00 Euro) im Kalenderjahr."

BKK Faber-Castell & Partner

"Die BKK erstattet die Kosten für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten in Höhe von 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60 Euro pro Sitzung."

BKK firmus

"Die BKK firmus beteiligt sich mit 150,- € je Kalenderjahr an den Kosten osteopathischer Behandlungen."

BKK Freudenberg

"Wir unterstützen Sie, wenn Sie auf die alternative Behandlungsmethode setzen möchten, mit einer Kostenerstattung von 80 % bis 50 EUR pro Sitzung für maximal 8 Behandlungen jährlich."

BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER

"Im Rahmen des 250 Euro Vorteils-Pakets beteiligt sich die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER je Kalenderjahr mit bis zu 120 Euro an den Kosten Ihrer osteopathischen Behandlung. Dabei übernehmen wir drei Sitzungen zu je maximal 40 Euro."

BKK Groz-Beckert

"Wir erstatten Ihnen je Kalenderjahr die Kosten für bis zu vier osteopathische Sitzungen mit maximal 50 Euro je Sitzung, jedoch nicht mehr als die tatsächlich entstandenen Kosten."

BKK Herkules

"Wir beteiligen uns jährlich an 3 ärztlich verordneten osteopathischen Behandlungen mit bis zu 50 EUR je Sitzung."

BKK MAHLE

"Wir erstatten die Kosten für sechs Behandlungen je Kalenderjahr mit 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch höchstens 60 € je Sitzung."

BKK Melitta hmr

"Wir erstatten 80 % des Rechnungsbetrages, maximal 60 Euro je Sitzung für höchstens fünf Sitzungen durch einen qualifizierten Osteopathen pro Kalenderjahr und Versicherten."

BKK Miele

"Sofern die oben genannten Voraussetzungen vorliegen, erstatten wir kalenderjährlich bis zu 6 osteopathische Behandlungen. Pro Behandlung übernehmen wir 80 % des Rechnungsbetrages, maximal 70,00 €."

BKK MTU

"Wir bezuschussen osteopathische Behandlungen durch einen Arzt oder Physiotherapeuten nach ärztlicher Verordnung bis zu 8 Sitzungen à 30 € pro Jahr. Zusätzlich können Sie hierfür das Guthaben auf Ihrem persönlichen Gesundheitskonto bei der BKK MTU nutzen, somit können Sie osteopathische Leistungen im Wert von bis zu 320€ pro Jahr beanspruchen."

BKK PFAFF

"90 % des Rechnungsbetrags, bis zu 50 EUR pro Sitzung. Fünf Sitzungen je Kalenderjahr (somit bis zu 250 Euro pro Kalenderjahr)."

BKK ProVita

"Die BKK ProVita erstattet pro Versicherter/m einen Betrag in Höhe von max. 150 € pro Jahr im Rahmen des Gesundheitskontos BKK GesundPlus für alle ab dem 01.01.2024 durchgeführten Osteopathie-Behandlungen. Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum 21. Geburtstag werden sogar bis zu 250 € rückerstattet (BKK GesundPlus U21)."

BKK Public

"Gegen Vorlage der Originalrechnungen erstatten wir Ihnen 85 % des erstattungsfähigen Höchstbetrages bis zu einer maximalen Höhe von insgesamt 400 Euro je Kalenderjahr. Soweit die Versicherung bei der Betriebskrankenkasse nur für einen Teil des Kalenderjahres besteht, wird die maximale Erstattungshöhe anteilig berechnet. "

BKK PwC

"Wir bezuschussen diese Behandlungsmethode im Rahmen unserer Zusatzleistungen mit bis zu 25 EUR je Behandlung für vier Behandlungen im Kalenderjahr. (...) Über diesen Betrag hinaus, bietet Ihnen unser Bonusprogramm JUMP die Möglichkeit weitere Rechnungen für Osteopathische Behandlung einzureichen."

BKK Rieker Ricosta Weisser

"KOSTENZUSCHUSS 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 50 Euro pro Sitzung. LEISTUNGSUMFANG maximal sechs Sitzungen pro Kalenderjahr "

BKK Salzgitter

"Gegen Vorlage der Originalrechnungen erstatten wir Ihnen 85 % des erstattungsfähigen Höchstbetrages bis zu einer maximalen Höhe von insgesamt 400 Euro je Kalenderjahr."

BKK SBH

"Die BKK SBH erstattet die Kosten für privat in Rechnung gestellte Kosten für Osteopathiebehandlungen je Kalenderjahr für 6 Sitzungen, bis zu 80 % der Rechnung, höchstens 40 € je Sitzung."

BKK SCHEUFELEN

"Wir erstatten die Kosten für sechs Behandlungen je Kalenderjahr mit 80 % des Rechnungsbetrages der Osteopathiebehandlung, jedoch höchstens 40,- EUR je Sitzung."

BKK TECHNOFORM

"maximal 60 Euro je Sitzung bis zu 3 Sitzungen im Kalenderjahr insgesamt bis zu 180 Euro pro Kalenderjahr"

BKK Textilgruppe HOF

"Die BKK Textilgruppe Hof übernimmt pro Kalenderjahr qualitätsgesicherte osteopathische Leistungen - bis maximal 6 Sitzungen, - in Höhe von jeweils 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch max. 60 Euro pro Sitzung."

BKK VDN

"Die BKK VDN übernimmt die Kosten für 6 Sitzungen pro Jahr à 60 Euro."

BKK Voralb

- bis zu 6 Sitzungen im Kalenderjahr - bis zu 60 EUR je Sitzung

BKK Werra-Meissner

"Kennen Sie unser Gesundheitskonto Vorsorge Plus? Über den Bereich Leistung Plus können wir uns an vier osteopathischen Behandlungen pro Kalenderjahr mit bis zu 40 Euro pro Sitzung beteiligen."

BKK Wirtschaft und Finanzen

"Die BKK W&F erstattet als besondere Mehrleistung jährlich bis zu 360 Euro ohne prozentuale Begrenzung oder Begrenzung je Sitzung vom Rechnungsbetrag."

BKK Würth

"Die BKK Würth bezuschusst bis zu 6 Sitzungen beim Osteopathen pro Kalenderjahr. Für die osteopathische Behandlung werden pro Sitzung bis zu 40 EUR erstattet, maximal jedoch die tatsächlichen Kosten."

BKK ZF und Partner

"Wir übernehmen für Sie einen großen Teil der Kosten für 6 Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 100 % des Rechnungsbetrags, bis 40 € pro Sitzung. Das bedeutet, wir bezuschussen die osteopathische Behandlung pro Versicherten im Jahr bis 240 €!"

BMW BKK

"Für bis zu sechs Sitzungen pro Jahr werden 80 Prozent des Rechnungsbetrags erstattet, maximal 40 Euro pro Sitzung."

Bosch BKK

"Wir bezuschussen maximal drei osteopathische Behandlungen pro Jahr. Pro Sitzung erhältst Du 50 Euro, aber nicht mehr, als die tatsächlich entstandenen Kosten."

Continentale BKK

"Wir übernehmen die Kosten für maximal vier Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 100 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 40,00 € pro Sitzung."

DAK-Gesundheit

"Wir beteiligen uns an osteopathischen Behandlungen mit maximal 40 Euro. Wir bezuschussen bis zu drei Behandlungen in einem Kalenderjahr. Sie können so einen maximalen Zuschuss von bis zu 120 Euro jährlich erhalten."

Debeka BKK

"-Sind diese Voraussetzungen erfüllt, übernehmen wir die Kosten der osteopathischen Behandlung für maximal sechs Sitzungen pro Kalenderjahr und Versicherten sowie eine Kostenerstattung in Höhe von 80 %, jedoch nicht mehr als 40 EUR je Sitzung."

energie-BKK

"Als Zusatzleistung erhalten unsere Versicherten unabhängig vom Alter von uns, über die gesetzlichen Standardleistungen hinaus, pro Kalenderjahr einen Zuschuss für drei Behandlungen. Wir beteiligen uns an den Kosten mit 80 Prozent, maximal 30 Euro pro Behandlung."

EY BKK

"Die EY BKK übernimmt die Kosten für bis zu vier Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 100 Prozent, maximal 50,00 Euro pro Sitzung."

Heimat Krankenkasse

"Wir erstatten Ihnen die Kosten für maximal drei Sitzungen mit bis zu 40 Euro – das entspricht einem Höchstbetrag von 120 Euro pro Jahr, den Sie per Direktüberweisung auf Ihr Konto erhalten."

HEK Hanseatische Krankenkasse

Wir übernehmen für Sie gern - 80 Prozent der Kosten - maximal 30 Euro je Behandlung für bis zu drei Behandlungen im Kalenderjahr - insgesamt bis zu 90 Euro jährlich.

hkk Krankenkasse

"Ja, die hkk übernimmt die Kosten für eine osteopathische Behandlung in Höhe von maximal 40 Euro pro Behandlung für maximal 4 Sitzungen pro Kalenderjahr (max. 160 Euro) (...)"

IKK BB

"Die IKK BB bezuschusst Ihre Behandlung mit 80 Prozent des Rechnungsbetrages. Der maximale Zuschuss der IKK beträgt 200 Euro pro Jahr."

IKK Classic

"Die IKK classic übernimmt bis zu 160 Euro je Kalenderjahr und Versicherten für osteopathische Behandlungen. Dabei werden vier Behandlungen mit maximal 40 Euro je Behandlung erstattet."

IKK gesund plus

"Die IKK gesund plus übernimmt Kosten von maximal vier Sitzungen je Kalenderjahr, jedoch nicht mehr als 60 Euro pro Sitzung."

IKK Südwest

"Wir übernehmen im Rahmen des Gesundheitskontos je Versicherten und Kalenderjahr im Bereich Chirotherapie/Osteopathie die Kosten für insgesamt bis zu fünf Sitzungen, maximal bis zu einem Betrag in Höhe von 30 Euro je Sitzung."

KARL MAYER Betriebskrankenkasse

"Im LeistungsPlus-Angebot bieten wir unseren Versicherten folgende Leistungen an: (...) Osteopathie 180,- € (3x jährlich = 60,- €)

KKH Kaufmännische Krankenkasse

"Wir erstatten allen Versicherten – auch Säuglingen – bis zu 150 € pro Kalenderjahr (maximal drei Sitzungen à 50 €)."

Knappschaft

"Die KNAPPSCHAFT übernimmt 80 Prozent des Rechnungsbetrages. Dabei erhalten Sie pro Behandlung maximal 30 Euro. Insgesamt gibt es pro Kalenderjahr also 150 Euro für Osteopathie."

König & Bauer BKK

"Die Koenig & Bauer BKK übernimmt die Kosten für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60 € pro Sitzung."

Krones BKK

"Wir übernehmen die Kosten in Höhe von 80 % je Behandlung, höchstens 50,00 € je Sitzung für maximal 6 Sitzungen insgesamt innerhalb eines Kalenderjahres."

Mercedes-Benz BKK

"Wir übernehmen die Kosten für maximal sechs Sitzungen je Kalenderjahr. Erstattet werden 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60,- € pro Sitzung."

Merck BKK

"Insgesamt bezuschussen wir bis zu drei Sitzungen im Kalenderjahr für Behandlungen, die einmalig je Kalenderjahr ärztlich verordnet worden sind. Pro Sitzungen erstatten wir Ihnen einen Betrag bis zu 40 Euro. Die Obergrenze unserer Zuschüsse liegt somit bei bis zu 120 Euro jährlich."

mhplus Krankenkasse

"Sie bekommen von Ihrer mhplus einen Zuschuss für 2 Sitzungen im Jahr. Wir erstatten Ihnen 80 % des Betrages maximal 60,00 Euro pro Sitzung. So können Sie einen Zuschuss von bis zu 120,00 Euro jährlich bekommen."

mkk - meine krankenkasse

"Kostenübernahme für drei Behandlungen á 50 Euro."

Mobil Krankenkasse

"- Erstattung pro eingereichter Rechnung: 100% - max. 3 Behandlung im Jahr à 60,00 Euro - Ihr Budget: 180,00 Euro pro Jahr"

NOVITAS BKK

"Sichern Sie sich mit unserem FLEXCHECK bis zu 250 Euro für Ihre osteopathische Behandlung."

pronova BKK

"Deine Pronova BKK zahlt dir für bis zu 4 Behandlungseinheiten pro Kalenderjahr einen Zuschuss von maximal 40 € pro Behandlung."

R+V BKK

"Insgesamt bezuschussen wir bis zu drei Sitzungen im Kalenderjahr für Behandlungen, die vom Arzt verordnet worden sind. Pro Sitzung können Sie bis zu 40 EUR mit uns abrechnen. Die Obergrenze unserer Zuschüsse liegt somit bei maximal 120 EUR jährlich."

Salus BKK

"Wir übernehmen pro Jahr bis zu 360 Euro bei maximal 6 Sitzungen. Für Erwachsene bedeutet dies einen Betrag von 90 % der Kosten und maximal 60 Euro pro Sitzung. Bei Kindern unter 12 Jahren erstatten wir 100 % der Kosten und maximal 50 Euro pro Sitzung."

SBK

"Bei anerkannten Osteopath*innen erstatten wir Ihnen bis zu sechs Behandlungen im Jahr - 30 € pro Behandlung."

Securvita

"Innerhalb eines Kalenderjahres können die Versicherten der SECURVITA Krankenkasse bis zu sechs osteopathische Behandlungen in Anspruch nehmen. Pro Quartal wird eine Verordnung anerkannt. Es sind maximal drei Sitzungen pro Verordnung/Quartal erstattungsfähig. (…) Die Erstattung erfolgt in Höhe von maximal 60 Euro je Sitzung abzüglich der vorgesehenen Zuzahlung in Höhe von 10 Prozent und 10 Euro je Verordnung.."

SKD BKK

"Im Rahmen einer Satzungsregelung (...) beteiligen wir uns an den Kosten für diese Behandlungsmethode – und das mit bis zu 225 Euro jährlich. Die Kostenerstattung ist für fünf Behandlungen pro Jahr möglich, in Höhe von 100 Prozent des Rechnungsbetrages, maximal 45 Euro pro Behandlung."

Südzucker BKK

"- Erstattet werden bis zu vier Behandlungen jährlich. - Der Erstattungsbetrag beläuft sich auf maximal 50,00 Euro pro Sitzung."

SVLFG

"Wir beteiligen uns an Ihren Kosten für eine osteopathische Behandlung und erstatten Ihnen: 80 Prozent der aufgewendeten Behandlungskosten pro Sitzung maximal 80 Euro pro Sitzung maximal 250 Euro pro Kalenderjahr"

Techniker Krankenkasse TK

"Wir bezuschussen maximal drei osteopathische Behandlungen (Sitzungen) pro Kalenderjahr. Sie erhalten je Sitzung 40 Euro, jedoch nicht mehr als die tatsächlich entstandenen Kosten."

TUI BKK

"Wir übernehmen die Kosten bis zum erstattungsfähigen Höchstbetrag von 180 Euro je Kalenderjahr und Versicherten (Erstattungssatz 75 % = 135 Euro)."

Viactiv

"Die VIACTIV erstattet Ihnen 80 Prozent der Kosten – für bis zu acht osteopathische Behandlungen jedes Jahr – begrenzt auf 50 Euro je Sitzung. Insgesamt können VIACTIV-Versicherte so mit maximalen 400 Euro Jahreszuschuss für Osteopathie rechnen."

vivida bkk

"Die vivida bkk übernimmt die Kosten der osteopathischen Behandlung altersunabhängig für Kinder und Erwachsene, unter bestimmten Voraussetzungen, in Höhe von bis zu 160 Euro (maximal 4 Sitzungen á 40 Euro) pro Kalenderjahr."

WMF BKK

Osteopathie für Säuglinge: "Die Kostenübernahme kann innerhalb des ersten Lebensjahres für bis zu 3 Sitzungen erfolgen. Die Erstattung der Kosten erfolgt in Höhe von 80 v. H. des Rechnungsbetrages, bis zu einer Höhe von 40 Euro je Sitzung. (...) Osteopathie für Erwachsene: ist keine gesetzliche Kassenleistung. Als exklusive Zusatzleistung zahlen wir Ihnen einmal pro Jahr einen Zuschuss von 20 Euro für die Behandlung bei qualifizierten Osteopathen."

Copyright 2024, osteokompass

Sprechen Sie am besten direkt mit Ihrem Sachbearbeiter